Newsletteranmeldung Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter, verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr vom uns und erhalten Sie einen 10% Rabattcode* auf Ihren nächsten Einkauf. * Der Gutschein-Code wird Ihnen nach der Anmeldung zugesendet.
  • 02102 5889622 8:30 - 17:00 Uhr
  • ab 60€ Gratisversand

Verwalten Sie Ihren Blutzucker

Verwalten Sie Ihren Blutzucker

Wenn es um den Blutzuckerspiegel geht, sind sich Ernährungswissenschaftler einig: Wir sollten einen stabilen Wert anstreben und starke Schwankungen vermeiden.

Plötzliche Anstiege des Blutzuckerspiegels können Entzündungen auslösen, das Altern beschleunigen und auch das Risiko erhöhen, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Andererseits kann ein Absinken oder plötzliches Absinken des Blutzuckers dazu führen, dass wir uns gereizt, müde und noch hungriger fühlen.

Man kann also mit Sicherheit sagen, dass es sich lohnt, sich die Zeit zu nehmen, um sicherzustellen, dass wir uns so ernähren, dass das Blutzuckergleichgewicht unterstützt wird.

Glücklicherweise besteht die Antwort nicht darin, ganz auf süße Speisen zu verzichten. Stattdessen geht es darum, zu verstehen, wie Sie Ihren Blutzucker ausgleichen, damit Ihr Körper bei jedem Esserlebnis die Nährstoffe optimal aufnehmen kann. Heute teile ich 5 einfache Tipps, die Sie selbst ausprobieren können, um Ihren Blutzucker besser in den Griff zu bekommen.

Planen Sie Ihre Makroraten

Wenn es um ihre Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel geht, ist es wichtig zu verstehen, dass nicht alle Kohlenhydrate und Zucker gleich sind. Obwohl einige Kohlenhydrate zu schnellen Blutzuckerspitzen führen können, bedeutet das nicht, dass Sie sie vollständig aus Ihrer Ernährung streichen sollten. Der Schlüssel zum Erreichen des Gleichgewichts liegt darin, Ihre kohlenhydratreichen Lebensmittel und Zucker mit Eiweiß und gesunden Fetten zu kombinieren.

Bei der Planung Ihrer Mahlzeiten besteht das Ziel darin, ein ausgewogenes Verhältnis von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten zu erreichen, Ihren Blutzucker stabil zu halten und das Risiko späterer Abstürze oder dramatischer Abfälle zu vermeiden. Versuchen Sie, Ihren Mahlzeiten eine Proteinquelle wie Tofu, Hülsenfrüchte oder mageres Protein hinzuzufügen, um die Verdauung von Kohlenhydraten und die Freisetzung von Zucker in den Blutkreislauf zu verlangsamen. Und wenn es um gesunde Fette geht, können Sie als Omega-Fettsäuren Avocado, Nüsse, Samen oder Olivenöl in Ihre Mahlzeiten integrieren!

Vermeiden Sie es, nach dem Essen flach zu liegen

Auch wenn es nach einem langen Tag und einer herzhaften Mahlzeit verlockend sein mag, vermeiden Sie es, direkt nach dem Essen auf der Couch zu sitzen oder zu liegen. Es ist wichtig, dem Drang zu widerstehen, still zu bleiben, da dies den Blutzuckerspiegel verschlechtern kann. Wenn Sie sitzend sind, sind Ihre Muskeln nicht in der Lage, überschüssige Glukose aus Ihrem Blutkreislauf zu verbrennen, was sich negativ auf die Blutzuckerkontrolle auswirken kann.

Auch das Hinlegen nach einer Mahlzeit kann saure Refluxsymptome auslösen, was besonders für Menschen, die zu Verdauungsstörungen neigen, eine schlechte Nachricht ist. Deshalb ist es wichtig, vorsichtig zu sein, insbesondere wenn Ihre Mahlzeit auslösende Lebensmittel enthält, wie zum Beispiel die saure Tomatensauce, die in Pizza oder Nudeln enthalten ist. Etwas zu warten, bevor man sich unter die Bettdecke legt, kann helfen, Beschwerden vorzubeugen und eine bessere Verdauung zu fördern.

Lassen Sie das Frühstück nicht ausfallen!

Stellen Sie sicher, dass Sie das Frühstück nicht auslassen, da es eine sehr wichtige Rolle bei der Blutzuckerkontrolle spielt. Während dem Abendessen normalerweise mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird, können alle Mahlzeiten und Snacks den Blutzuckerspiegel beeinflussen, und die erste Mahlzeit des Tages ist von besonderer Bedeutung.

Studien haben gezeigt, dass das Auslassen des Frühstücks später am Tag, auch nach dem Mittag- und Abendessen, zu einem höheren Blutzuckerspiegel nach der Mahlzeit führen kann. Es lohnt sich also auf jeden Fall, sich für eine nahrhafte Frühstücksoption wie Tofu gemischt mit Avocado, kräftigem Gemüse und Spinat zu entscheiden, gepaart mit einer Scheibe Vollkorntoast. Diese Kombination sorgt für eine sättigende und ausgewogene Mahlzeit, die dazu beitragen kann, den Blutzuckerspiegel den ganzen Tag über konstant zu halten.

Machen Sie Schlaf zu einer unbestreitbaren Priorität

Schlafmangel und Stress können dank eines kleinen Stresshormons namens Cortisol verheerende Auswirkungen auf Ihren Blutzuckerspiegel haben. Um Ihre Zahlen unter Kontrolle zu halten, legen Sie Wert auf Schlaf, streben Sie jede Nacht sieben bis neun Stunden ununterbrochenen Schlaf an und übernehmen Sie stressreduzierende Gewohnheiten wie Meditation, Bewegung oder Yoga.

Mehr Ballaststoffe

Sie möchten sicherstellen, dass Ihre Mahlzeiten und Snacks genügend Ballaststoffe enthalten. Wenn Sie raffinierte Weißmehlprodukte wie Pizzateig, Nudeln oder Cracker konsumieren, nimmt Ihr Körper Kohlenhydrate und Zucker ohne Ballaststoffe auf. Daher sind Blutzuckerspitzen wichtiger, da keine Ballaststoffe vorhanden sind, die den Blutzuckerspiegel stabilisieren oder die Verdauung verlangsamen könnten.

Um Blutzuckerspitzen nach einer Mahlzeit in den Griff zu bekommen und die Darmgesundheit zu unterstützen, ist es wichtig, sich auf ballaststoffreiche Lebensmittel zu konzentrieren. Diese Lebensmittel tragen nicht nur zu einem stabilen Blutzuckerspiegel bei, sondern unterstützen auch ein gesundes Verdauungssystem, indem sie das Wachstum nützlicher Bakterien in Ihrem Darm fördern. Versuchen Sie, ballaststoffreiche Lebensmittel wie Nüsse, Gemüse, Bohnen und Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen, Vollkornprodukte, angereichertes Getreide und sogar Flohsamenschalen einzubeziehen.

Und natürlich können Sie auch Nahrungsergänzungsmittel wählen, die zur Regulierung Ihres Blutzuckers beitragen. Denn durch wissenschaftliche Untersuchungen wurde nachgewiesen, dass die Einnahme von Proteinpulver vor den Mahlzeiten und insbesondere vor dem Frühstück hohe Glukosewerte im Blut verhindert. Auch hier ist Biotin bei niedrigen Konzentrationen und Glukosewerten bei Diabetes-Patienten wirksam. L-Carnitin reagiert gut auf Diabetiker und senkt schnell hohe Fettwerte (Cholesterin und Triglyceride) im Blutkreislauf. Es hilft beim Abbau von Fettsäuren im Körper und ist hilfreich bei der Vorbeugung einer diabetischen Ketoazidose (übermäßige Menge an Ketonen im Urin).

Wie man sieht, sind Sport- und Nahrungsergänzungen für Diabetiker nicht schädlich, im Gegenteil nachweislich vorteilhaft. Sie können Sport treiben und ergänzende Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, indem Sie die erforderlichen Tests durchführen lassen und unter ärztlicher Aufsicht bleiben. Schauen Sie sich unsere Produktliste an, um die für Sie passenden Nahrungsergänzungsmittel zu finden.

 

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
%
Scitec Nutrition 100% Whey Protein Professional, 2350g
Scitec Nutrition 100% Whey Protein...
64,90 € * UVP 69,90 € *
Inhalt 2.35 Kilogramm (27,62 € * / 1 Kilogramm)
%
Optimum Nutrition Gold Standard Whey, 2270g
Optimum Nutrition Gold Standard Whey, 2270g
69,90 € * UVP 79,90 € *
Inhalt 2.27 Kilogramm (30,79 € * / 1 Kilogramm)
%
Biotech USA Iso Whey Zero, 2270g
Biotech USA Iso Whey Zero, 2270g
67,90 € * UVP 84,90 € *
Inhalt 2.27 Kilogramm (29,91 € * / 1 Kilogramm)
%
Biotech USA Synephrine, 60 Kapseln
Biotech USA Synephrine, 60 Kapseln
9,90 € * UVP 13,90 € *
Inhalt 51 Gramm (19,41 € * / 100 Gramm)