Newsletteranmeldung Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter, verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr vom uns und erhalten Sie einen 10% Rabattcode* auf Ihren nächsten Einkauf. * Der Gutschein-Code wird Ihnen nach der Anmeldung zugesendet.
  • 02102 5889622 8:30 - 17:00 Uhr
  • ab 60€ Gratisversand

6 unverzichtbare Mineralien für den Muskelaufbau

6 unverzichtbare Mineralien für den Muskelaufbau

Die Beachtung muskelaufbauender Vitamine und Mineralien unterscheidet Bodybuilder vom durchschnittlichen Fitnesssüchtigen, ebenso wie die Beachtung von Makros und Trainingstechniken. Natürlich sollten Sie sich vor dem Training Zeit zum Aufwärmen und Abkühlen nehmen, wöchentliche Ernährungsvorbereitungen treffen und alle Nahrungsergänzungsmittel rechtzeitig einnehmen. Weil die engagiertesten Bodybuilder eine solche Disziplin an den Tag legen, dass sie in ihrer Ernährung kein Gramm Protein, Kohlenhydrate und Fett im Gleichgewicht vermissen lassen.

Bei Mineralien sieht die Situation jedoch etwas anders aus. Allerdings sind Mineralien für unzählige biochemische Reaktionen im menschlichen Körper von entscheidender Bedeutung. Denn für den Körper, der nicht genügend Mineralien bereitstellen kann, ist es sehr schwierig, eine gesunde Umgebung zu schaffen, die die notwendigen Aufgaben erfüllt.

Egal ob Amateur oder Profi, jeder starke Sportler benötigt Mineralien, um Höchstleistungen zu erbringen. Wenn man bedenkt, dass das Mineralstoffdefizit umso größer wird, je intensiver man trainiert, wird das Thema noch wichtiger. Allerdings ist zu beachten, dass nicht jedes Mineral in direktem Zusammenhang mit Muskelkontraktionen, Proteinsynthese und Muskelzellwachstum steht. Schauen wir uns also die muskelaufbauenden Vitamine und Mineralien an, die unser Anliegen am besten unterstützen:

1. Natrium:

Natrium ist ein Elektrolyt, der dabei hilft, die Flüssigkeitsmenge im Körper zu regulieren. Zusammen mit Kalzium unterstützt es die Muskelzellen und die Verwendung von Aminosäuren. Es transportiert Wasser mit Hilfe anderer Mineralien wie Magnesium, Kalzium, Kalium, Chlorid und Phosphor in die Zellen. Wir betrachten Natrium lediglich als das Salz, das wir der Nahrung hinzufügen, und halten es oft für ungesund. Allerdings wird auch unser Blutvolumen durch den Natriumspiegel beeinflusst und die Muskelentwicklung leidet unter seinem Mangel. Während der Definitionsphasen reduzieren die meisten Sportler den Natriumspiegel, was im Gegenteil einen Abwehrmechanismus auslöst, der dazu führt, dass der Körper Wasser zurückhält. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Natrium ein wichtiger Mineralstoff ist, der von allen Sportlern in moderaten Mengen zu sich genommen werden sollte.

2. Kalzium:

Kalzium ist eines der Mineralien, die wir im menschlichen Körper in großer Menge finden. So sehr, dass dieses Mineral eines der grundlegendsten Elemente ist, die bei der Muskelkontraktion eine Rolle spielen. Zwischen Kalzium und Phosphor besteht ein ganz besonderes Gleichgewicht. Gemäß diesem Gleichgewicht benötigt der Körper ein Verhältnis von Kalzium zu Phosphor von 1:1. Das Problem besteht darin, dass die meisten Bodybuilding-Diäten Eiweiß enthalten und diese Art der Ernährung das Gleichgewicht stört, wodurch eine bestimmte Menge davon aus dem Körper ausgeschieden wird. Dies ebnet neben der Abnahme der Knochendichte und der Muskelkontraktionen den Weg für die Entstehung vieler Probleme. Bodybuilder, die Milchprodukte meiden, laufen Gefahr, einen Kalziummangel zu erleiden. Wir sagen immer: Wir glauben an Ausgeglichenheit, nicht an Entbehrungen. Andere Kalziumpräparate sind; Lachs, Sardinen, Brokkoli, Kohl … Wenn es nicht ausreicht, sollten Bodybuilder ihre Ernährung unbedingt mit Kalziumpräparaten unterstützen.

3. Phosphor:

Auch Phosphor, der engste Freund von Kalzium, ist in unserem Körper reichlich vorhanden. Es steht in direktem Zusammenhang mit dem Stoffwechsel, da es hochenergetische Moleküle wie Adenosintriphosphat (ATP) und Kreatinphosphat produziert. Wie oben erwähnt, sollten Kalzium und Phosphor im Verhältnis 1:1 gehalten werden. Zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen gehört, dass Phosphor die Muskelausdauer erhöht und die Ermüdung verzögert, indem es den Milchsäurespiegel im Blut während des Trainings senkt. Genau wie Kalzium müssen proteinreiche Diäten durch reichlich Phosphorpräparate ergänzt werden.

4. Kalium:

Dieses Mineral ist ein Elektrolyt, der eng mit Natrium zusammenarbeitet, um die Wassermenge im Körper zu regulieren. Kalium beeinflusst die Kommunikation von Nerven mit Muskelzellen und Muskelkontraktionen. Wenn der Kaliumspiegel aus dem Gleichgewicht gerät, kann es zu Dehydrierung, Muskelkrämpfen und Schwäche kommen. Achten Sie darauf, regelmäßig kaliumreiche Lebensmittel wie Kartoffeln, Brokkoli, Bananen und Zucchini zu sich zu nehmen. Es schadet nicht, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, wenn diese nicht ausreichen.

5. Eisenmineral

Das gesamte Eisen im menschlichen Körper befindet sich im Blut und kann nicht ausgeschieden werden. Dies ist der einfachste Faktor, der zeigt, wie wichtig Eisen für den Körper ist. Eisen ist dafür verantwortlich, Sauerstoff zu den Geweben zu transportieren und ihn in ausreichender Menge aufrechtzuerhalten. „Was ist für Bodybuilder wichtig?“ wenn du sagst; Sagen wir einfach: Je mehr Sauerstoff in die Muskeln gelangt, desto leichter fällt es Ihnen, sich für den nächsten Satz zu erholen. Aus diesem Grund sind die Diagnose eines Eisenmangels im Körper und der Beginn des Behandlungsprozesses für Bodybuilder von großer Bedeutung. Wir alle wissen sehr gut, wie wichtig eine hochwertige und ausgewogene Ernährung mit Lebensmitteln wie Innereien, rotem Fleisch und Melasse bei Eisenmangel ist. In Fällen, in denen dies jedoch nicht ausreicht, ist eine Nahrungsergänzung erforderlich und dieser Prozess sollte mindestens 6 Monate lang fortgesetzt werden. Um die Eisenaufnahme zu erhöhen, ist die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin-C-reichen Lebensmitteln notwendig.

6. Magnesium:

Bei Menschen, die häufig trainieren und schwitzen, ist der Magnesiummangel höher. Schlaflosigkeit, Angstzustände und Panikattacken sind Ausdruck eines Mangels an diesem Mineralstoff, der für mehr als 300 biochemische Reaktionen im menschlichen Körper verantwortlich ist, die von der Muskel- und Nervenfunktion bis zur Proteinsynthese reichen. Es ist nicht schwer abzuschätzen, welchen Verlust ein solcher Zyklus für diejenigen verursachen wird, die Bodybuilding ernst nehmen. Magnesium ist also für die Muskel- und Nervenfunktion unerlässlich! Es unterstützt auch das Funktionsprinzip des Herzens, indem es das in den Venen zirkulierende Blut in die Zellen transportiert. Die Stärkung der Energieproduktion und Proteinsynthese ist auch einer der Gründe, warum Bodybuilder ausreichende Mengen Magnesium zu sich nehmen müssen.

In einer an der Western Washington University in Bellingham durchgeführten Studie wurde die Wirkung von Magnesium auf die Entwicklung der Quadrizepsmuskulatur untersucht. Es ist erwiesen, dass Sportler, die Magnesiumpräparate einnehmen, größere Verbesserungen erzielen als diejenigen, die dies nicht tun. Die besten Quellen, um Magnesium von außen zu kaufen, sind: Nüsse, Ananas, Reis, Spinat, Roggen, Sojabohnen und Hafer. In Fällen, in denen dies nicht ausreicht, muss es durch Verstärkungen ergänzt werden.

Sie sollten eine Blutuntersuchung durchführen lassen, um festzustellen, ob ein Mineralstoff fehlt oder nicht im Gleichgewicht ist. Bodybuilder, die an Gesundheit und Leistung interessiert sind, sollten diese wichtigen Nahrungsbestandteile nicht außer Acht lassen.

 

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
%
Biotech USA Calcium Zinc Magnesium, 100 Tabletten
Biotech USA Calcium Zinc Magnesium, 100 Tabletten
8,45 € * UVP 12,90 € *
Inhalt 180 Gramm (4,69 € * / 100 Gramm)
%
PEAK Magnesium Citrate, 250g
PEAK Magnesium Citrate, 250g
10,49 € * UVP 13,90 € *
Inhalt 250 Gramm (4,20 € * / 100 Gramm)
Biotech USA Magnesium + Chelate, 60 Kapseln
Biotech USA Magnesium + Chelate, 60 Kapseln
9,90 € *
Inhalt 62 Gramm (15,97 € * / 100 Gramm)
Ironmaxx Iron Eisen + Vitamin C, 130 Kapseln
Ironmaxx Iron Eisen + Vitamin C, 130 Kapseln
14,90 € *
Inhalt 73.9 Gramm (20,16 € * / 100 Gramm)